In der Reihe "Der politische Film" zeigen wir die Doku "Anna, ich hab Angst um dich" von Josef Pröll. Der Regisseur ist anwesend und steht nach dem Film für Fragen zur Verfügung.

Ein Film über das Leben der Familie Pröll aus Augsburg.
Ein Film über Widerstand, Zivilcourage, Liebe, Leid, Solidarität und Freundschaft.

Gezeigt wird vor allem das Leben von Anna Pröll. Sie leistete während der Zeit des Nationalsozialismus Widerstand und war deswegen insgesamt viereinhalb Jahre inhaftiert.

Mit ihrem Sohn Josef hat Anna 35 Stunden vor der Kamera über ihr Leben und die Geschichte ihrer Familie und ihrer Freunde aus dem Widerstand gesprochen. Josef Pröll hat daraus ein 80-minütiges Filmdokument erstellt, Anna Prölls Vermächtnis an die Nachwelt.

Anna Pröll ist 2006 in Augsburg verstorben.

„Ich möchte, dass die Kinder ohne Angst vor der Zukunft aufwachsen können. 
Nie mehr sollen Menschen Krieg oder Faschismus erleiden müssen.“

https://www.anna-film.de/

Datum: Donnerstag, 10.10.19
Beginn: 20:00
Ort: Kinocafé Taufkirchen
UKB: € 5.-