Auch in Dorfen und Umgebung wird Wohnen immer teurer. Gibt es Alternativen zur klassischen, fast unbezahlbaren Miet- oder Eigentumswohnung?

Datum: Montag, 6.4.18
Beginn: 20 Uhr
Ort: Johanniscafé Dorfen
Veranstalter: Forum Links, AG International

Auch in Dorfen und Umgebung wird Wohnen immer teurer. Gerade für Menschen, die nicht vermögend sind und gerne gemeinschaftlich ihr eigenes Wohnen organisieren und gestalten wollen, stellt sich die Frage nach Alternativen zur klassischen Miet- oder Eigentumswohnung.

So hat sich Ende letzten Jahres in Dorfen eine Initiative gebildet, die den Plan verfolgt, eine Wohnungsbaugenossenschaft zu gründen. Die Initiative trifft sich regelmäßig und steht Interessierten weiterhin offen.

In unserer Veranstaltung widmen wir uns der Frage, welche alternativen Wohnformen neben einer Genossenschaft noch denkbar sind. Was gibt es für Organisations- und Finanzierungsmöglichkeiten? Wie kann sich selbstverwaltetes Wohnen gestalten? Welche Vorteile ergeben sich und welche Hürden müssen genommen werden?

Zwei Aktive referieren zu verschiedenen Formen alternativer, selbstverwalteter Wohnprojekte:

  • Friede den Hütten e.V. - Vermietungsverein in Felizenzell bei Buchbach
  • „Ligsalz8“ im Münchner Westend, zugehörig zum Mietshäusersyndikat

 

Nächstes Forum-Treffen

Mo. 6.4.20, 19:30 JC ... Interesse?