Vortrag des FORUM LINKS mit anschl. Diskussion
Beginn: 12:00
Ort: JZ-OpenAir, FORUM-LINKS-Zelt

Die Konflikte auf der Erde werden immer dramatischer: Während die einst von der NATO bzw. führenden NATO-Mächten angegriffenen Länder wie Libyen, Syrien, Irak oder Afghanistan weiter in Krieg, Terror und Islamismus versinken spitzt sich die Konfrontation mit Russland weiter zu. Die NATO verschiebt ihre Grenze immer weiter Richtung Osten und kooperiert dabei zunehmend militärisch mit rechten und russlandfeindlichen Regierungen vom Baltikum bis zur Ukraine.

In Europa droht das Projekt ‚EU‘ auseinanderzubrechen und damit die Verschärfung von Konflikten zwischen europäischen Nationalstaaten. Rechte Parteien und Bewegungen sind in nahezu allen europäischen Ländern auf dem Vormarsch und schüren Nationalismus, Rassismus und Sozialdarwinismus. Auch in Deutschland haben Pegida und AfD bereits die Diskurse nach rechts verschoben, die etablierten Parteien von CSU bis SPD und die Mainstream-Medien folgen ihnen mehr oder weniger.

So darf es nicht weitergehen – aber was tun?

Referent: Münir Derventli
Ort: Johanniscafé Dorfen
Beginn: 20 Uhr

Ob Inhaftierung von Journalisten, Bombardierung kurdischer Städte oder Strafverfolgung wegen angeblicher Beleidigung, die gegenwärtige AKP-Regierung und Präsident Erdogan gehen immer repressiver und brutaler gegen Kritiker und Oppositionelle vor. Auch gegenüber anderen Staaten zeigt sich die Türkei konfliktbereit: Sie schießt auf russische Kampfflugzeuge, unterstützt Islamisten in Syrien und führt die EU-Staaten in der sogenannten „Flüchtlingskrise“ vor. Drohen in der Türkei Diktatur und kriegerische Eskalation?

Nächstes Forum-Treffen

Mo. 3.5.21, 19:30 Videotreffen. Interesse?

Wir nutzen auf unserer Website ausschließlich Session-Cookies zur Sitzungssteuerung. Sie können selbst entscheiden, ob Sie diese Session-Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung nur diejenigen Inhalte verfügbar sind, die kein Login erfordern.